Lace-Trend: Spitzendessous, ausgewählte Perlen und Raffinesse

felice-invita-fashion-and-lifestyle-mode-blog-styleblog-munich-blogger-lifestyleblog-modeblog-interior-dekoration-homeandliving-lace-dessous-lacebra-zugeschnürt-perlen-spitze

Ich liebe es bequem, simpel, delitiös und zugleich raffiniert. Dies gilt sowohl für meine äußerliche Gardarobe, als auch den verborgenen Part, der Dessous-Wahl darunter! Zwar stand ich vor ein paar vielen Jährchen am meisten auf Sporty Spice, liebte einfache Bustiers und trug auch gerne mal die Boxershorts der Jugendliebe, doch steht mir heut nicht mehr der Sinn nach Baumwolle, Karos und Gummibund. Natürlich handelt es sich hier eindeutig um eine reine Geschmackssache und auch wenn Studie XY wieder versucht, den Typ Frau anhand ihrer Wäsche zu erörtern, so obliegt es doch jeder Dame selbst, ihre Herzensdessous zu wählen.

So zähle ich mich, anders als mein äußerlich oft freaky auftretender und bunter Tageslook, eher zur klassischen Fraktion, geht es um hübsche Wäsche. Mit bedacht wähle ich gern dünne Stoffe, sterbe für weiche Spitze und vermeide weitgehend Push- und Bügelteilchen. Sie sind kleine Störenfriede in meinem Alltag, kneifen mich, sitzen oft nicht dort, wo ich sie gern hätte. Farbnuancen wie schwarz, nude und ein Hauch rot zieren meine Wäscheschublade – ganz klassisch eben. Pink, grün und purpur farbene Schlüppis schiebe ich ganz weit in das „hintere Fach“ und richte meine volle Aufmerksamkeit vorallem auf den Erwerb raffinierter Lace-BH’s. Unschuldig und doch verführerisch – so würde ich meine neuste Errungenschaft betiteln, den Perlen-BH von Zugeschnürt. Bei Schlagworten wie „französischer Spitze“ und „Manacor-Perlen“ schaltete ich ab und musste diesen wunderhübschen Bandeau-BH unbedingt besitzen! Ein Träumchen in Rot, wunderbar weich und bequem, mit einem Hauch Extravaganz!

Der Lace-Trend, zierlich, durchsichtig und so spielend unkompliziert flutet nicht nur alle Insta-Accounts, nein er ist wirklich das bequemste Teilchen, was ich je darunter tragen durfte. Natürlich gibt es immernoch die Variante „ohne Hülle hüpfen“, doch wer sich hier unbehaglich oder gar nackt fühlt, findet sicherlich in besagter Spitzenausfertigung einen neuen Weggefährten.

Unser Wohlfühllook beginnt doch wahrlich schon beim überstreifen der ersten Hülle, oder meine hübschen Ladies?

Au revoir, liebste Damenwelt.

 

*In freundlicher Kooperation mit Zugeschnürt-Shop



Schreibe einen Kommentar