Mehr Balance im Leben mit Pilates & Co.?

felice-invita-fashion-and-lifestyle-mode-blog-muenchen-styleblog-munich-blogger-deutschland-fashionblogger-bloggerdeutschland-lifestyleblog-modeblog-germanblogger-pilates-mit-about-you-

Fragt ihr euch nicht manchmal auch ob euer Alltag wesentlich gefasster und ruhiger ablaufen würde, wenn ihr täglich vielleicht 15 Minütchen eurer Zeit für ein kleines Workout opfern würdet? Ich stelle mir oft bewusst diese Frage und ganz ehrlich, eigentlich stünde mir doch ein breites Feld an vitalisierenden Aktivitäten zur Verfügung. Sei es die Ausübung der „Fünf Tibeter“ aus der Yoga-Sparte, tiefe Atemübungen, meditative Stille beim autogenen Training, oder Dehn- und Stretchingposen aus dem Pilatesreich. Hier möchte ich mal höflichst die These anbringen, dass sich doch für Jedermann, Sportskanone hin oder her, eine passende Programmwahl finden lässt.

Dies klingt relativ simpel und das ist es durchaus auch. Wir müssen nur 15 Minuten für uns selbst freischaufeln, mal nicht im „scroll – doubletapp -scroll“ auf Insta versinken oder wild durch Programme zappen, den Haushalt mal Haushalt sein lassen und unser Maniküre-Programm etwas nach hinten verschieben. Lackieren können wir schließlich auch 15 Minuten später noch wie die Weltmeister und in dieser „Trockenphase“ sind uns auch die neusten Bilder auf den beliebten sozialen Netzwerken nicht davongelaufen – genug Zeit also für das generieren neuer Likes!

Damit möchte ich ausdrücken, dass sich die Welt in jener kurzen Zeitspanne nicht groß verändert, wir aber in dieser Phase mehr und mehr Balance finden, ja ein Stück Körper, Geist und Seele vereinen, ganz im Einklang mit uns selbst stehen. Heute, mehr den je, bin ich von diesem Konzept überzeugt und baue je nach Lust und Laune ein kleines Sportprogramm ganz easy peasy in meinen täglichen Wahnsinn mit ein. Bin ich mal ruhigen Gemütes, liebe ich meine kleinen Meditationsrituale nach getaner Arbeit und habe ich mal zuviel brodelnde Energie übrig, setze ich diverse Dehn- und Bewegungsübungen am liebsten in freier Natur fort – wie auch beim heutigen Post.

Auf schönen Aussichtsplätzen in meinem liebsten Städchen aktiviert sich mein „Powerhouse“ ja quasi wie von selbst. Richtig Fun und gute Laune macht natürlich auch bunte Sportswear – wie sollte es anders sein als Modeblogger?;) Mein heutiges Comfy-Sportsoutfit habe ich bei ABOUT YOU geshoppt. Dank farbenfroher, bequemer Yogatights entsteht bei ausgeübten Positionen ein gewollter Energiefluss, ein wichtiges Merkmal beim Pilates.

Da ich viel und häufig am Laptop arbeite, gern in ungesunder Kauerhaltung verharre um ja noch näher Texte inspizieren und verfassen zu können, sind gerade die dehnenden und streckenden Übungen eine Wohltat für meinen Körper. Dies spüre ich innerlich deutlich und kann es Gleichgesinnten wärmstens empfehlen. Testet mutig Yoga, Tai Chi, Pilates oder auch den etwas anonymeren Feldenkrais und pickt einfach die für euch ansprechendsten Zutaten heraus um eure eigenen 15 Minuten für mehr Balance im Alltag zu kreieren. Ich persönlich bin dankbar für die tägliche Viertelstunde Ausgeglichenheit mit mir, meinem Geist und natürlich auch mit meiner Seele.

Ich hoffe, ihr habt Spaß an einem etwas anderen sportlichen Blogpost und euch gefallen meine niedergeschriebenen Zeilchen und die bunten Pics!

Outfitdetails: Yogatights* Ocean (shop here), Sweater* Under Armour (shop here), Shirt (similar here), Retro-Sneaker (similar here)

*In freundlicher Unterstützung von ABOUT YOU



Schreibe einen Kommentar